Kategorien

Hersteller

Propeller

Published : 05.02.2017 20:48:44
Categories : Bootsmotoren

Nur der richtige Propeller bringt’s!

Für die Leistung eines Bootes ist der Propeller der wichtigste Faktor gleich nach der Motorleistung. Ohne den Schub des Propellers passiert nichts. Der Propeller beeinflusst jede Phase des Fahrverhaltens Ihres Bootes - Handling, Fahrt, Komfort, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Lebensdauer des Motors, Kraftstoffeffizienz und Sicherheit. Geht es beim Propeller um Leistung und Auswahl, dann lautet die erste Wahl „Nautic-Store.ch“.

Denn seit über 60 Jahren konzeptionieren, entwerfen und entwickeln unsere Produzenten Technologie für das Wasser.

Bis zum Äußersten zu gehen ist erst der Anfang

Von der Entwicklung bis zur Produktion setzten unsere Produzenten die Propeller den Strapazen des alltäglichen Miss brauches aus. Sie werden im Salzwasser gequält. Sie laufen tagelang ohne Unterbrechung. Werden Fehler festgestellt, so werden diese umgehend beseitigt und alle Tests beginnen von vorne. Diese akribischen Testmethoden haben zu einer Reihe der innovativsten Weiterentwicklungen der Industrie geführt.

Aluminium oder Edelstahl Propeller?

Beides hat seine eigenen Vorteile. Die Frage ist also, wie wollen Sie Ihren Propeller einsetzen? Das weitaus beliebteste Material für Propeller ist heutzutage Aluminium. Es ist widerstandsfähig, leicht zu reparieren und sehr korrosionsbeständig. Jedoch ist
Edelstahl fast fünfmal stärker und ist somit das widerstandsfähigste und langlebigste Material, das für Propeller verwendet wird. Das bedeutet, dass Edelstahlpropeller weniger anfällig sind gegenüber den kleinen Kratzern und Beschädigungen, die Aluminiumpropeller häufig plagen. Außerdem bedeutet das, dass Propellerblätter aus Edelstahl dünner gefertigt werden können, was für zusätzliche Effizienz sorgt. Es ist also auch nicht verwunderlich, dass Edelstahl bei weitem korrosionsbeständiger ist als Aluminium – aber im Salzwasser Korrosion an nahegelegenen Aluminium-Oberflächen verursachen kann, wenn kein guter Korrosionsschutz durch Anoden gegeben ist. Aluminiumpropeller werden normalerweise nicht für spezifische Bootstypen konstruiert, während Edelstahlpropeller zielgerichtet für Bootstypen und Einsatzzwecke entwickelt werden, sodass Sie genau die von Ihnen gewünschte Performance wählen können. Sollten Sie also auf der Suche nach besserer Beschleunigung, höherer Höchstgeschwindigkeit oder besserer Gesamteffizienz sein, sollten Sie auf jeden Fall einen Edelstahlpropeller in Betracht ziehen.

Eine Vielzahl verschiedener Begriffe beschreibt die Charakteristiken des Propellers sowie dessen Leistungsmerkmale. Da es sehr wichtig ist diese zu verstehen, hier die Wichtigsten im Detail.

Durchmesser:

Propeller DurchmesserDer Durchmesser ist die Strecke durch den Mittelpunkt des Kreises, den die rotierenden Propellerspitzen beschreiben. Innerhalb einer bestimmten Propellerreihe ist normalerweise der Durchmesser der Propeller für langsamere Boote größer und für schnellere kleiner. Wenn alle anderen Variablen konstant bleiben, sollte bei höherer Leistung ein größerer Durchmesser gewählt werden, bei geringerer Propellerdrehzahl (geringere Motordrehzahl und/oder höhere Getriebe-übersetzung) sollte ein größerer Propeller-Durchmesser gewählt werden, ebenso wenn der Propeller die Wasseroberfläche durchbricht (Oberflächen-Propeller).

Steigung:

Steigung PropellerDie Steigung ist die Strecke, die ein Propeller mit einer Umdrehung in einem weichen Festkörper, wie eine Schraube im Holz, zurücklegen würde. Ein Propeller mit der Kennzeichnung 13 3/4 x 21 hat einen Durchmesser von 13 3/4” (35 cm) und eine Steigung von 21” (53 cm). Theoretisch würde sich dieser Propeller mit einer Umdrehung um 21” vorwärts bewegen. Die Steigung ist wie ein weiteres Getrieberad. Wenn der Motor die entsprechende Drehzahl bringen kann, dann liegt die Bootsgeschwindigkeit umso höher, je größer die Steigung des Propellers ist.

Blattneigung:

Propeller BlattneigungDie Blattneigung ist der Neigungswinkel der Propellerblätter zur Propellernabe. Standard-Propeller für Außenborder und Zantriebe haben üblicherweise eine Blattneigung von etwa 15°. Propeller mit stärkerer Neigung (High Performance) haben oft eine progressive Neigung, die am Blattende bis zu 30° betragen kann. Eine höhere Blattneigung verbessert normalerweise die Fähigkeit des Propellers mit Kavitation oder Ventilation umzugehen, wenn etwa die Propellerblätter die Wasseroberfläche durchschneiden. Bei leichteren, schnelleren Booten mit höher gesetztem Motor oder größerer Spiegelhöhe wird eine größere Blattneigung oft die Leistung verbessern, indem der Bootsbug stärker angehoben wird, sich dadurch der Rumpfwiderstand verringert und das Boot schneller wird. Allerdings kann sich bei sehr leichten, schnellen Booten der Bug zu sehr anheben und das Boot dadurch instabil werden. Wenn dies der Fall ist, dann wäre ein Propeller mit geringerer Blattneigung die bessere Wahl.

Anzahl der Propellerblätter:

Ein Propeller mit einem Blatt wäre am effizientesten – wenn die Vibration tolerierbar wäre. Um also eine akzeptable Laufruhe mit geringerer Vibration zu erreichen, eignet sichein Zweiblatt-Propeller am besten. Je mehr Blätter hinzugefügt werden, desto geringer wird die Effizienz – aber auch die Vibration. Die meisten Propeller werden mit drei Blättern hergestellt – ein Kompromiss zwischen Vibration, zweckmäßiger Größe, Effizienz und Kosten. Die unterschiedliche Effizienz zwischen Zwei und Dreiblatt- Propellern wird als weniger signifikant angenommen als der Unterschied der Vibration. Derzeit verfügen nahezu alle Racing Propeller über drei oder vier Blätter.

Sie stehen vor der Wahl zwischen einem 3-Blatt, 4-Blatt oder 5-Blatt Propeller?

Dreiblatt-Propeller Vorteile:

Am häufigsten verwendet. Gute Leistung unter guten Bedingungen. Höchste Endgeschwindigkeit. Gute Allround-Performance.

Vierblatt-Propeller Vorteile: 

Kommt schneller ins Gleiten. Hält das Boot auf Kurs bei niedrigerer Geschwindigkeit. Verglichen mit Dreiblatt-Propellern
mehr Marschgeschwindigkeit bei gleicher Drehzahl Besseres Handling bei geringer Geschwindigkeit. Läuft ruhiger als ein Dreiblatt-Propeller.

Fünfblatt-Propeller Vorteile:

Beste Beschleunigung aus dem Stand. Extrem ruhiger Lauf. Bringt Ihr Boot am schnellsten ins Gleiten

Wir haben für fast jedes Boot den richtigen Propeller. Hier finden Sie unser grosses Propeller Sortiment. 

Teile diesen Beitrag

Diskussion starten

 (with http://)